Marcel Barion


FILMEMACHER / KULTURWISSENSCHAFTLER





Vita

seit 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Seminar der Uni Siegen / tätig in Forschung und Lehre

seit 2015: Promotionsprojekt zur Geschichte und Theorie des Requisits

2014: Forschungsstipendium am Graduiertenkolleg
"Locating Media" der Uni Siegen

2013-2018: Filmprojekt "Das letzte Land"

2012-2013: NRW-/Deutschland-Stipendium

2011-2015: Studium der Medienkultur (M.A.)

2009: Erweiterung des Abiturs durch das Graecum

2006-2011: Studium der Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaften sowie Kunstgeschichte (B.A.)

seit 2005: Filmarbeit mit eigenem Gewerbe

2004 > Abitur

Filme

"Das letzte Land"; Spielfilm; 113 Min.; 2019; Science-Fiction; Wettbewerbsteilnahme beim 40. Filmfestival Max Ophüls Preis (01/2019)

"Titania Medien. Ein atmosphärisches Portrait"; Dokumentation; 52 Min., über das Hörspiellabel "Titania Medien", erschienen auf Bonus-DVD zur Folge 100 des "Gruselkabinetts"; Kamera, Schnitt, Ton

"Aloryon"; Spielfilm; 95 Min.; 2014; Fantasy-Abenteuer

Verschiedene Experimental- und Kurzfilme

Hochschulseminare

Requisiten (WiSe18/19)

Wissenschaftsdarstellungen im populären Film (WiSe18/19)

Theorie und Geschichte der Bilder (SoSe18)

Zeit, Rhythmus und Timing in den Künsten (WiSe17/18)

Genre und Autor im Film (SoSe17)

Texte

"Beijing Bicycle" in: Marcus Stiglegger / Ivo Ritzer: Stilepochen des Films. Neues ostasiatisches Kino. Stuttgart: Reclam 2015, 276-282

"Explorers" in: Michael Flintrop / Stefan Jung / Heiko Nemitz (Hg.): Joe Dante. Spielplatz der Anarchie. Berlin: Bertz+Fischer 2014, 225-228

"Die 'différance des Geschlechts'. Zu einer 'Krise der polaren Dichotomie' in den frühen Filmen Dario Argentos" in: Lisa Kleinberger / Marcus Stiglegger (Hg.): Gendered Bodies. Körper, Gender und Medien. Siegen: Universi 2013, 105-117

"4 mosche di velluto grigio" in: Michael Flintrop / Marcus Stiglegger (Hg.): Dario Argento. Anatomie der Angst. Berlin: Bertz+Fischer 2013, 181-184

"Auf der Suche nach den Sinnhorizonten. Zur Tagung 'Ästhetik und Gewalt - Pier Paolo Pasolini und Michael Haneke' (11. und 12. Oktober 2012)" in: Malte Hagener et. al. (Hg.): Medienwissenschaft. Marburg: Schüren 2013, 26-28

"Der 'ertappte' Zuschauer – Zum Voyeur in der bildenden Kunst" in: André Barz / Gabriela Paule (Hg.): Der Zuschauer. Analysen einer Konstruktion im theaterpädagogischen Kontext. Münster: Lit 2013, 47-67

"Der topophobe Körper und die Erinnerung ans Ich – am Beispiel von John Carpenters 'Halloween'", in: Marcus Stiglegger / Ivo Ritzer (Hg.): Film|Körper. Beiträge zu einer somatischen Medientheorie. Siegen: Universi 2012, 131-142

"Hyperrealismus und Kälte – David Cronenbergs aseptische Bilderwelt" in: Marcus Stiglegger (Hg.): David Cronenberg. Berlin: Bertz+Fischer 2011, 122-138 (mit Kai Naumann)




Impressum: Marcel Barion / Melanchthonstr. 30 / 57074 Siegen / email(at)marcelbarion.de / Stand: 12/2018